Deutschland-Rundspruch 26/2022, 26. KW

Bild Deutschland-Rundspruch

DARC e.V., Lindenallee 4, 34225 Baunatal, Telefon 0561 949880 

Deutschland-Rundspruch 26/2022, 26. KW

Redaktionsschluss: Montag 10 Uhr, freigegeben für Rundspruchsendungen ab Donnerstag, den 30. Juni 2022, 17:30 UTC. Aktuelle Audiofassung unter www.nord-ostsee-rundspruch.de/category/deutschland-rundspruch auch als RSS-Feed und www.darc.de/uploads/media/dlrs.mp3, die aktuelle PDF-Datei finden Sie im eingeloggten Zustand unter www.darc.de/nachrichten/deutschland-rundspruch/.
(An die Rundspruchsprecher: Internet-Linkverweise nicht vorlesen, z.B. [X]; lediglich für die Schriftfassung werden diese am Ende des Rundspruches aufgelistet.)

Hallo liebe SWLs, YLs und OMs,
Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 26 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 26. Kalenderwoche 2022. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

- 10 200 Besucher erlebten ein Wiedersehen mit Freunden
- Peter Gülzow, DB2OS, erhält Horkheimerpreis 2022
- Shears Award geht an den OV Bad Honnef (G09)
- OV Vaterstetten (C01) gewinnt DARC-Clubmeisterschaft* 2021
- Neue DARC-App steht kostenlos in den Stores bereit
- Aktuelle Conteste
und
- Was gibt es Neues vom Funkwetter?

Hier die Meldungen:

10 200 Besucher erlebten ein Wiedersehen mit Freunden
Die Begeisterung für Technik, Tüfteln und handwerkliches Geschick verbindet Funkenthusiasten aus der ganzen Welt miteinander. Auf dem Messegelände in Friedrichshafen kamen sie vom 24. bis 26. Juni zusammen, um sich persönlich zu treffen, die Reunion zu feiern und ihr Equipment auf den neuesten Stand zu bringen. An drei Messetagen zog die HAM RADIO insgesamt 10 200 Amateurfunkinteressierte aus 52 Ländern an.
Ideenreichtum, Kreativität und Technikaffinität erfüllten die Luft in den Messehallen. 394 Teilnehmende - davon 129 kommerzielle Aussteller und Verbände sowie 265 Flohmarktaussteller aus 27 Ländern erwarteten die Amateur Radio Community bei ihrem Wiedersehen auf dem Messegelände. Einen Höhepunkt bot das vielseitige DARC-Rahmenprogramm mit Top-Veranstaltungen wie der Software Defined Radio Academy und innovativen Vorträgen. Modern und digital haben sich die Funkamateure präsentiert. Mit dem Motto "Ein Wiedersehen mit Freunden" haben DARC und Messegesellschaft ins Schwarze getroffen. Die nächste HAM RADIO findet vom 23. bis 25. Juni 2023 in Friedrichshafen statt. Eine erste Nachlese ist auf der DARC-Webseite zu finden [1].

Peter Gülzow, DB2OS, erhält Horkheimerpreis 2022
Während der Eröffnungsveranstaltung der HAM RADIO hat Peter Gülzow, DB2OS, den Horkheimerpreis 2022 erhalten. Der mit einem vierstelligen Eurobetrag dotierte Preis kann in vollem Umfang für die Förderung des Amateurfunkdienstes eingesetzt werden und wird laut Ausschreibung denjenigen Preisträgern zuteil, die sich für besondere Verdienste und Weiterentwicklung im Bereich des Amateurfunks verdient gemacht haben. Peter Gülzow ist 1. Vorsitzender der AMSAT-DL und hat sich dafür eingesetzt, dass den Funkamateuren heute der geostationäre Transponder QO-100 auf dem Satelliten Es'hail-2 zur Verfügung steht. Dafür waren viele Gespräche vonnöten, die bereits Jahre vor dem Start von QO-100 begannen. DARC-Vorstandsmitglied Ronny Jerke, DG2RON, fasste die vielen Lebensstationen von DB2OS zusammen, die ihn heute als Preisträger auszeichnen. OM Peter nahm den Horkheimerpreis freudig entgegen: "Es ist mir eine besondere Ehre! Auch nach fast vier Jahren verzeichnet QO-100 noch steigende Nutzerzahlen." Allerdings blickte DB2OS auch in die Zukunft und mahnte an, dass es schwer sei, Nachwuchs für den Amateurfunk über Satelliten zu finden: "Wir müssen Leute finden, die Funktechnik verinnerlichen. Dennoch glaube ich, dass die Bedeutung des Satellitenfunks in den nächsten Jahren weiter zunehmen wird." Der DARC-Vorsitzende Christian Entsfellner, DL3MBG, brachte noch eine Vision mit ein, dass auch den Regionen 2 und 3 geostationäre Amateurfunktransponder zur Verfügung stehen sollten. Die Vollendung der Technik sieht er zudem darin, dann alle drei geostationären Transponder rund um den Erdball miteinander zu verbinden.

Shears Award geht an den OV Bad Honnef (G09)
Der Shears Award wird vom DARC e.V. an den Ortsverband verliehen, der im vergangenen Jahr den größten Zuwachs an Neumitgliedern hatte. Für das Jahr 2021 ging der Preis an den OV Bad Honnef (G09), der 11 Neumitglieder gewinnen konnte. Der Preis wurde feierlich auf der HAM RADIO verliehen. Der OVV von G09 Stefan Scharfenstein, DJ5KX, sprach von "einer Leistung des gesamten Teams". Eine aktive Presse- und Ausbildungsarbeit gehörten laut DJ5KX zu den Erfolgsfaktoren. Über 60 Amateurfunkgenehmigungen habe die Ausbildungsarbeit in den letzten zehn Jahren erbracht, so Scharfenstein über das Mitgliederwachstum von G09. Der Ortsverband hat seine Mitgliederzahl seit 2011 nahezu verdreifacht.

OV Vaterstetten (C01) gewinnt DARC-Clubmeisterschaft* 2021
Am Messesamstag der 45. HAM RADIO fand die Preisverleihung der DARC-Clubmeisterschaft mit Stern 2021 statt. Mit deutlichem Abstand gewann der OV Vaterstetten (C01) vor dem OV Straubing (U14) und dem OV Wolfsburg (H24). Am Ende standen für die Oberbayern von C01 13 411,53 Punkte zu Buche, für die Niederbayern von U14 waren es 11 800,76 Punkte. Die Niedersachsen von H24 erreichten 9466,32 Punkte. Im Anschluss an die Siegerehrung des DARC-Referats Conteste wurde die 50. und letztmalige Verleihung des Großen Holzhammers begangen. Die vom OV Gemünd (G22) gestiftete Auszeichnung erhielt der Leiter des DARC-Referats Conteste Paul Schimanski, DF4ZL.

Neue DARC-App steht kostenlos in den Stores bereit
Auf der HAM RADIO in Friedrichshafen wurde die neue DARC-App für Telefone und Tablets mit Android- und iOS-Betriebssystem freigegeben. Die erste Version der App ermöglicht den schnellen Zugriff auf die aktuelle sowie sämtliche bisherigen Ausgaben der CQ DL, auf Rundsprüche und alle Newsmeldungen. "Das ehrenamtliche Entwicklerteam arbeitet bereits an weiteren Funktionen, die nach und nach folgen werden", erläutert Projektleiter Dr. Matthias Jung, DL9MJ.
Nach der Installation und dem Start der App muss zunächst über den zentralen Anmeldedienst Single sign on, kurz SSO, des DARC die Mitgliedschaft bestätigt werden, um auf die Inhalte zugreifen zu können. Hier gelten dieselben Anmeldedaten wie für den Mitgliederbereich, E-Mail, Treff und Chat. Auf bereits heruntergeladene Inhalte kann auch ohne Login zugegriffen werden, z.B. wenn kein Netz zur Verfügung steht. Vorstandsmitglied Ronny Jerke, DG2RON, zeigte sich erfreut, dass "die in die Jahre gekommene App abgelöst wurde und die neue DARC-App allen Mitgliedern kostenlos angeboten werden kann." Der Download erfolgt über die jeweiligen App-Stores und ist direkt über einen eigenen Link aufrufbar [2]. Anregungen und Fragen können per E-Mail an das Entwicklerteam gerichtet werden [3].

Aktuelle Conteste
1. Juli: RAC Canada Day Contest
2. bis 3. Juli: DL DX RTTY Contest, Original QRP Contest, DARC VHF/UHF/Mikrowellenwettbewerb und Marconi Memorial HF Contest
9. bis 10. Juli: IARU HF World Championship
Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 7/22 auf S. 68.

Der Funkwetterbericht vom 28. Juni, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL
Zunächst der Rückblick vom 20. bis 27. Juni:

Die Sommersonnenwende liegt hinter uns. Die Ausbreitungsbedingungen auf den oberen Kurzwellenbändern waren durch die sporadische E-Schicht geprägt. Die für 3000 km geltende MuF2 erreichte tagsüber nur selten 21 MHz. Mittags öffnete dennoch 15 m meist nach Fernost. Es gab Zeiten, da blockierte die sporadische E-Schicht die Raumwelle zu den höher liegenden F-Schichten. Nachts war das 20-m-Band fast durchgängig offen. Die DX-Bedingungen unter 14 MHz waren vom QRN und QSB geprägt, aber brauchbar.
Im Berichtszeitraum verschwanden fünf von sechs aktiven Regionen von der uns zugewandten Sonnenoberfläche. Die solaren Fluxwerte rutschten von 139 auf 98 Einheiten ab, die Sonnenfleckenzahl verringerte sich auf 32. Bis zum 24. Juni wehte der Sonnenwind aus dem Sektor mit positiver Polarität des interplanetaren Magnetfeldes (IMF). Das geomagnetische Feld blieb ruhig. Nach dem Polaritätswechsel des IMF nahmen die Störungen deutlich zu. Die Geschwindigkeit des Sonnenwindes stieg auf bis zu 810 Kilometer pro Sekunde als Folge einer Überlagerung vom immer präsenten langsamen Sonnenwind und dem aus koronalen Löchern strömenden schnellen Sonnenwind. Durch die dabei erfolgte Beschleunigung geladener Teilchen erreichte die MuF2 für 3000 km Sprungentfernung kurzzeitig 32 MHz. Der geomagnetische Index k stieg am 25. und 26. Juni für mehrere Stunden auf fünf. Die Störung klang erst am Morgen des 27. Juni ab.

Vorhersage bis 5. Juli:
Wir verharren zunächst im so genannten "Sommerloch" mit niedriger MuF2 tagsüber, aber meist offenem 20-m-Band nachts. Ab etwa 4. Juli steigen die solaren Fluxwerte wieder [4]. Das geomagnetische Feld bleibt überwiegend ruhig, wobei zufällige Störungen, meist durch Filamentablösungen, nicht auszuschließen sind. Die sporadische E-Schicht beschert weiterhin Short-Skip-Verbindungen auf den oberen Kurzwellenbändern und im 6-m-Band. Tropo-Bedingungen begünstigen manchmal Weitverbindungen auch auf dem 2-m-Band [5].

Es folgen nun die Orientierungszeiten für Gray-Line DX, jeweils in UTC:

Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:33; Melbourne/Ostaustralien 21:36; Perth/Westaustralien 23:17; Singapur/Republik Singapur 23:01; Anchorage/Alaska 12:22; Johannesburg/Südafrika 04:55; Tokio/Japan 19:27; Honolulu/Hawaii 15:52; San Francisco/Kalifornien 12:50; Port Stanley/Falklandinseln 12:06; Berlin/Deutschland 02:46.

Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:30; San Francisco/Kalifornien 03:36; Sao Paulo/Brasilien 20:30; Port Stanley/Falklandinseln 19:55; Honolulu/Hawaii 05:17; Anchorage/Alaska 07:37; Johannesburg/Südafrika 15:26; Melbourne/Ostaustralien 07:10; Auckland/Neuseeland 05:13; Berlin/Deutschland 19:33.

Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatte Stefan Hüpper, DH5FFL, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite, in Packet Radio unter der Rubrik DARC sowie per E-Mail-Abonnement. Über die DARC-Webseite [mail] können Sie sich dazu jederzeit an- und abmelden. Bitte bewahren Sie dazu Ihr Passwort stets griffbereit auf!

Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

---
Verzeichnis der Internetadressen (Rundspruchsprecher: Bitte nicht vorlesen!):
[1] www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/
[2] app.darc.de
[3] app(at)darc.de
[4] www.swpc.noaa.gov/products/27-day-outlook-107-cm-radio-flux-and-geomagnetic-indices
[5] tropo.f5len.org/forecasts-for-europe/

[dx] www.darc.de/der-club/referate/referat-conteste

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

DL2YMR veröffentlicht Nachlese auf seinem YouTube-Kanal

Die HAM RADIO in bewegten Bildern! Wer am vergangenen Wochenende nicht an den Bodensee reisen konnte, kann sich in den sozialen Medien über die Veranstaltung der Messe Friedrichshafen und des DARC e.V. informieren. Auf Facebook, Instagram, Twitter und YouTube war der #hamradio sehr gefragt. Auch die YouTuber Michael Reichardt, DL2YMR, und Michael Renner, DDØUL, waren auf der HAM unterwegs.

Unter https://www.youtube.com/user/DL2YMR schildert DL2YMR seine persönlichen Eindrücke vom Rundgang durch die Messehallen am Bodensee. Fast sieben Minuten führt er über die Messe und zieht sein Fazit: "Das Wiedersehen mit Freunden hat sich gelohnt"!

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Das Funkwetter vom 30. Juni 2022

Die Sonnenaktivität befindet sich auf Hintergrundniveau, es gab in den letzten 24 Stunden einen C-Flare. Die Zahl der sichtbaren Sonnenfleckengruppen liegt bei drei. Die Sonnenwindgeschwindigkeit ist leicht erhöht, die Geomagnetik ruhig bis unruhig. Die Ausbreitungsvorhersage: Tagsüber liegt die MUF3000 meist zwischen 18 und 23 MHz, nachts um 14 MHz.

ZCZC 300400 UTC JUN 22 QAM SFI 92 SN 48 KIEL A 13 K(3H) 2 SWS 425 BZ 1 BT 4 HPI 12 DCX 6 = K INDEX NOAA 24H FORECAST MID LAT QUIET TO UNSETTLED 22322221 ➡️ DATA BY DK0WCY, SWPC/NOAA, SANSA SA, FWBST EU DF5JL NNNN - Erläuterungen zu den Abkürzungen finden sich unter Funkwetter (PDF).

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

10.200 Besucher erlebten ein Wiedersehen mit Freunden

Die Begeisterung für Technik, Tüfteln und handwerkliches Geschick verbindet Funkenthusiasten aus der ganzen Welt miteinander. Auf dem Messegelände in Friedrichshafen kamen sie vom 24. bis 26. Juni in Friedrichshafen zusammen, um sich persönlich zu treffen, die Reunion zu feiern und ihr Equipment auf den neusten Stand zu bringen. An drei Messetagen zog die HAM RADIO insgesamt 10.200 Amateurfunkinteressierte aus 52 Ländern an.

Ideenreichtum, Kreativität und Technikaffinität erfüllten die Luft in den Messehallen. 394 Teilnehmende - davon 129 kommerzielle Aussteller und Verbände sowie 265 Flohmarktaussteller aus 27 Ländern erwarteten die Amateur Radio Community bei ihrem Wiedersehen auf dem Messegelände. Einen Höhepunkt bot das vielseitige DARC-Rahmenprogramm mit Top-Veranstaltungen wie der Software Defined Radio Academy und innovativen Vorträgen. Modern und digital haben sich die Funkamateure präsentiert. Mit dem Motto „Ein Wiedersehen mit Freunden“ haben DARC und Messegesellschaft ins Schwarze getroffen. Eine Nachlese ist unter https://www.darc.de/nachrichten/veranstaltungen/#c294522 zu finden.

Die nächste HAM RADIO findet vom 23. bis 25. Juni 2023 in Friedrichshafen.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

 

1.500 Benutzerkonten und neue Themenräume im DARC-Chat

Im März diesen Jahres wurde der DARC-Chat gestartet. Dieser DARC-eigene Messenger-Dienst ermöglicht den zeitsouveränen Austausch und ist in das internationale Matrix-Netzwerk eingebunden. Gestern Abend hat sich nun ein Mitglied das Benutzerkonto Nummer 1500 beim DARC-Chat angelegt. Damit konnte die Nutzerbasis in nur drei Monaten gut ausgebaut werden. Im Durchschnitt der letzten vier Wochen wurde der Messenger täglich von rund 460 Mitgliedern genutzt. 

 

Joshua Hoffmann, DC7IA, technischer Leiter für den Betrieb des Chat-Systems kommentiert: "Wir waren bereits von Anfang an zuversichtlich, dass das neue Angebot gut angenommen werden würde. So sind wir nun exzellent auf weitere 1500 Benutzer*innen oder mehr vorbereitet, da wir von Anfang an mit recht leistungsfähigen Servern geplant hatten. Bis heute können wir keine annähernde Auslastung trotz reger Nutzung feststellen. Wir freuen uns daher auf noch mehr Leute."
 

Kurz vor der HAM Radio, die vergangenes Wochenende in Friedrichshafen stattfand, wurden über 50 neue öffentliche Räume zu Themen wie Funktechnik und Funkbetrieb, aber auch zu verwandten Themen wie beispielsweise Computern und Programmierung zum DARC-Chat hinzugefügt.
 

Folgende Anleitung erklärt, wie Räume im DARC-Chat aufgefunden werden können: https://hilfe.chat.darc.de/rooms/find/
 

Eine strukturierte Übersicht über alle Themenräume findet sich hier: https://www.darc.de/der-club/referate/ajw/matrix-raumliste/

Wer noch nicht dabei ist, findet hier alle Informationen zur Funktionsweise und zum Einstieg in den DARC-Chat: https://hilfe.chat.darc.de/

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Onlinekurs Klasse E startet am 27. August

Über 100 Funkamateure hat der Distrikt Niedersachsen (H) in den vergangenen zwei Jahren durch seinen Onlinekurs Klasse E ausgebildet und möchte dieses bewährte Konzept nun fortsetzen: Am 27. August startet der neue Lehrgang, der an insgesamt zehn Samstagen in Folge stattfinden wird.

Das bewährte Konzept wird durch eine Fragestunde am Sonntag ab 10 Uhr ergänzt. Der Unterricht wird von verschiedenen Dozenten gehalten und ist sehr praxisorientiert. 

Willkommen sind Interessenten aus allen Altersgruppen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Gebühr für die Prüfung sowie die Zuteilung eines Rufzeichens ist selbst zu tragen.


Der Unterricht wird aus der Praxis und mit Beispielen nach dem jeweils gültigen Fragenkatalog der BNetzA gestaltet. Der Unterricht und die Prüfung gliedern sich in drei Teile: Technik, Betriebstechnik, Gesetzeskunde. Bitte wenden Sie sich an einen lokalen DARC-Ortsverband, um auch praktische Unterstützung zu erhalten.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Dr. Bastian Blössl erhält Ulrich L. Rohde Award

Rohde Award

Dr. Bastian Blössl hat den Ulrich L. Rohde Award erhalten. Die Verleihung fand während der SDR Academy auf der HAM RADIO statt. Auch wenn Bastian Blössel der Veranstaltung nicht persönlich beiwohnte, war er doch live über eine Videoübertragung zugeschaltet. Er erhielt die Auszeichnung von Prof. Dr. Michael Hartje, DK5HH, und Markus Heller, DL8RDS, (beide im Veranstalterteam der SDRA) sowie Sylvain Azarian, F4GKR, IARU-Region 1 Präsident. 

 

Blössls Vortrag startete am Nachmittag um 14:45 Uhr mit seinem prämierten Thema „Future SDR: An Async SDR Runtime for heterogeneous architecture“. Blössl hat sich in der Vergangenheit viel mit GNU Radio beschäftigt. Für Außenstehende klingt der Vortragstitel und zugleich das Objekt der Prämierung zunächst abstrakt, hat aber bedeutende softwareseitige Funktionen zum Ziel. Blössl hat einen Port auf Android entwickelt. Zuvor bestanden viele softwareseitige Probleme im Bereich des Timings und Schedulings. Dies führte ihn zu Überlegungen, wie man Optimierungen vornehmen kann und ermöglichte eine asynchrone Signalverarbeitung. Sie ist flexibel genug und arbeitet auf diversen Plattformen. „Derzeit ist es eher ein akademisches Projekt, um Software für ein SDR-Projekt zu erstellen“, erklärte Dr. Bastian Blössl. Der Rohde Award wurde von Prof. Dr. Ulrich L. Rohde, DJ2LR, gestiftet und in diesem Jahr erstmals verliehen. Rohde gilt als Erfinder der SDR-Technik und es ist ihm bis heute ein großes Anliegen, dass die SDR-Technik weiterentwickelt wird.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Neue DARC-App steht kostenlos in den Stores bereit

DARC App

Auf der HAM RADIO in Friedrichshafen wurde heute die neue DARC-App für Telefone und Tablets mit Android- und iOS-Betriebssystem freigegeben. Die erste Version der App ermöglicht den schnellen Zugriff auf die aktuelle sowie sämtliche bisherigen Ausgaben der CQ DL, auf Rundsprüche und alle Newsmeldungen. „Das ehrenamtliches Entwicklerteam arbeitet bereits an weitere Funktionen, die nach und nach folgen werden“, erläutert Projektleiter Dr. Matthias Jung, DL9MJ. 

 

Nach der Installation und dem Start der App muss zunächst über den zentralen Anmeldedienst (Single sign on, SSO) des DARC die Mitgliedschaft bestätigt werden, um auf die Inhalte zugreifen zu können. Hier gelten die selben Anmeldedaten wie für den Mitgliederbereich, E-Mail, Treff und Chat. Auf bereits heruntergeladene Inhalte kann auch ohne Login zugegriffen werden, z.B. wenn kein Netz zur Verfügung steht. Vorstandsmitglied Ronny Jerke, DG2RON, zeigte sich erfreut, dass „die in die Jahre gekommene App abgelöst wurde und die neue DARC-App allen Mitgliedern kostenlos angeboten werden kann“. Der Download erfolgt über die jeweiligen App-Stores und ist direkt über https://app.darc.de/ aufrufbar. Anregungen und Fragen können per E-Mail an das Entwicklerteam unter app(at)darc.de gerichtet werden.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Shears Award geht an den OV Bad Honnef (G09)

Der Shears Award wird vom DARC e.V. an den Ortsverband verliehen, der im vergangenen Jahr den größten Zuwachs an Neumitgliedern hatte. Für das Jahr 2021 ging der Preis an den OV Bad Honnef (G09), der 11 Neumitglieder gewinnen konnte.

Der OVV von G09 Stefan Scharfenstein, DJ5KX, sprach von "einer Leistung des gesamten Teams". Eine aktive Presse- und Ausbildungsarbeit gehörten laut DJ5KX zu den Erfolgsfaktoren. Über 60 Amateurfunkgenehmigungen habe die Ausbildungsarbeit in  den letzten zehn Jahren erbracht, so Scharfenstein über das Mitgliederwachstum von G09. Der Ortsverband hat seine Mitgliederzahl seit 2011 nahezu verdreifacht.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

OV Vaterstetten (C01) gewinnt DARC-Clubmeisterschaft* 2021

Auf Messesamstag der 45. HAM RADIO fand die Preisverleihung der DARC-Clubmeisterschaft* 2021 statt. Mit deutlichem Abstand gewann der OV Vaterstetten (C01) vor dem OV Straubing (U14) und dem OV Wolfburg (H24). Am Ende standen für die Oberbayern von C01 13.411,53 Punkte zu Buche, für die Niederbayern von U14 waren es 11.800,76 Punkte. Die Niedersachsen von H24 erreichten 9.466,32 Punkte.

Im Anschluss an die Siegerehrung des DARC-Referats Conteste wurde die 50. und letztmalige Verleihung des Großen Holzhammers gegangen. Die vom OV Gemünd (G22) gestiftete Auszeichnung erhielt der Leiter des DARC-Referats Conteste Paul Schimanski, DF4ZL.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/