Drucken
Kategorie: Neuigkeiten
Zugriffe: 115

AMSAT-Argentinien testet Amateurfunk-Boje mit WPSR und APRS

AMSAT-Argentinien

Am Donnerstag, den 30. Januar um 14:00 UTC setzt die AMSAT Argentinien eine WSPR/APRS-Boje im Südatlantik aus. Die WSPR-Bake sendet mit 900 mW auf 14 095,6 kHz mit dem Rufzeichen LU7AA. Die APRS-Signale unter dem Rufzeichen LU7AA-11 werden zunächst auf 144,930 MHz gesendet. Allerdings soll die Frequenz in Kürze auf 145,825 MHz geändert werden, damit sie von Packet-Radio-Satelliten umgesetzt werden können und die Daten eine weitere Verbreitung erfahren.

Die Aussetzung der Boje erfolgt 100 km vor der Küste von Mar del Plata (Argentiniens bekannte Strand-Stadt südlich der Hauptstadt Buenos Aires), wobei nach Osten gerichtete Strömungen/Winde gesucht werden. Das Ziel der Mission ist die Untersuchung von Meeresströmungen sowie Ausbreitungstests auf HF/VHF/SAT-QRPp. Die AMSAT-Argentinien freut sich besonders über Empfangsberichte der WSPR-Signale. Weitere Informationen und Bilder gibt es unter http://amsat.org.ar?f=buoy. Darüber berichtet das britische Nachrichtenportal Southgate.

(Foto: AMSAT-Argentinien)

--

Quelle: https://www.darc.de/home/