QR-Code stößt auf breites Interesse

QR-Code stößt auf breites Interesse

Eine Einführung eines QR-Codes auf QSL-Karten als neuer internationaler Routing-Standard stieß im C3-Komitee auf der IARU-Region-1-Tagung auf eine breite Unterstützung bei den anwesenden Delegierten. Der Vorschlag wurde angenommen und wird am 21. September beim so genannten Final Plenary zur endgültigen Verabschiedung vorgelegt. Die Zustimmung für die Vereinfachung der Arbeit der weltweiten QSL-Büros gilt nur noch als Formsache.

Die Idee eines permanenten PR-Teams für die Öffentlichkeitsarbeit wurde unter den Teilnehmern des C3-Komitees intensiv auch auf internationaler Ebene diskutiert. Anregung hieraus wurde aus Berichten des DARC Distriktes Oberbayern gezogen, welcher ein solches Team seit zwei Jahren installiert hat. Ziel ist eine effektive Außendarstellung des Amateurfunkdienstes um neue Interessenten für den Amateurfunk zu gewinnen. Die Idee fand auch auf der IARU-Tagung so regen Anklang, dass die Installation eines „Public-Relation-Coordinators“ in der IARU-Region 1 beschlossen wurde. Diese Position war zwar schon länger angedacht, ist aber bisher nicht besetzt worden. Es wird schon nach geeigneten Bewerbern für diese Funktion Ausschau gehalten. Im VHF/UHF/SHF-Komitee (C5) hat man einen Vorschlag für eine neue Zuteilung für den Amateurfunk im hohen Millimeter-Wellenspektrum angenommen, zwischen 275 und 500 GHz. Eine Empfehlung für ein neues Amateurfunkband in diesem Bereich soll damit von der IARU auf die Agenda der Welt-Funkkonferenz 2019 gebracht werden.

Die Bilanz der weltweiten Radioprogramme von RADIO DARC ist zur Halbzeit der IARU-Konferenz in Landshut sehr positiv. Die Frequenzwahl erwies sich als sehr glücklich, es gab keine Berichte über größeres QRM in den vorgesehenen Zielgebieten, welches die gesamte IARU-Region 1 umfasst. Das Radio-Team in Landshut erhielt mittlerweile Rückmeldungen aus 28 Ländern und überraschend auch von weit entfernten Ländern außerhalb des eigentlichen Zielgebietes wie Australien, Neuseeland, Indien, Malaysia, Kolumbien und den USA. Hörberichte können per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerichtet werden. Darüber berichtet Rainer Englert, DF2NU.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Einladung zum Distriktsservicetag Bayern-Ost

Einladung zum Distriktsservicetag Bayern-Ost

Der Distrikt Bayern-Ost (U) lädt zu seinem zweiten Distriktsservicetag am Samstag, den 30. September ein. Veranstaltungsort ist der Berggasthof Menauer, Grandsberg 6 in 94374 Schwarzach. Der Tag ist geprägt von einer Auswahl interessanter Vorträge rund um den Amateurfunkdienst und einem kleinen Rahmenprogramm. Der Tag beginnt um 9 Uhr mit dem Workshop „Einstieg in die digitalen Betriebsarten D-Star, DMR und C4FM, gefolgt von einem Vortrag um 11 Uhr zum Thema Arduino-Einstieg.

Von 12 bis 13 Uhr ist eine Mittagspause vorgesehen. Um 13 Uhr haben Sie die Wahl zwischen einer Schnupperfuchsjagd – Anmeldungen hierfür bei DC3TC erforderlich – oder einem Vortrag mit praktischen Vorführungen rund um APRS. Ab 14.30 Uhr besteht die Möglichkeit der Besichtigung der Relaisfunkstelle DBØRDH. Um 14.45 Uhr stellt sich der Distriktsvorstand Fragen in einer Gesprächsrunde. Das Veranstaltungsende ist gegen 16 Uhr. Die Veranstalter freuen sich über zahlreiche Teilnehmer. Darüber berichtet Peter Frank, DO1NPF.

--

Quelle: https://www.darc.de/home/

Zusätzliche Informationen